• work-in-progress-animate_grün

    Arbeitswelten flexibel gestalten – Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann?!

    ZAROF. Fachforum Fachkräfte #5 am 1. Februar 2024

Worum ging es beim ZAROF. Fachforum 2024?

Das Bedürfnis nach flexiblen Arbeitszeiten und Arbeitsorten, nach einer flexiblen Anpassung von Arbeitsvolumen und der Art und Weise, wie und womit wir arbeiten, beschäftigt Unternehmen und Organisationen.

Die Arbeitswelt ist im Wandel und mit der Covid-Pandemie ist ein Mehr an Flexibilisierung von heute auf morgen für viele Beschäftigte Realität geworden. Die Zeit ist reif, sich systematisch mit den Spielräumen und Grenzen der Flexibilisierung von Arbeit auseinanderzusetzen:

Lohnt sich die Flexibilisierung der Arbeit eigentlich wirtschaftlich? Was bringt es Unternehmen und den Mitarbeitenden wirklich? Mit diesen und weiteren Fragen haben wir uns bei unserem ZAROF. Fachforum 2024 beschäftigt.

// Sind konnten nicht am Fachforum teilnehmen und sind an den konkreten Inhalten interessiert? Dann schreiben Sie uns gern!

Schedule-rafiki_grün

Der Termin für das nächste ZAROF. Fachforum steht bereits fest! Tragen Sie sich jetzt unverbindlich ein in die Interessent*innen-Liste für das ZAROF. Fachforum 2025 am

 

20. März 2025!

Das waren unsere Themen und Gesprächspartner*innen an unseren Thementischen

Irgendwie …

Was umfasst die Flexibilisierung der Arbeit?

Flexibilisierung braucht ein Mehr an klarer Kommunikation und guter Kollaboration. Flexible Arbeit prägt also nicht nur die individuellen Arbeitsumstände Ihrer Mitarbeitenden, sondern auch Ihre Unternehmenskultur.

Aber wie viel Flexibilität verträgt die Arbeitswelt, wo liegen Grenzen und wann zerbricht eine Organisation an einem zu viel an Flexibilisierung?

Diesen und weiteren Fragen sind wir mit Ihnen und Sarah Quellmalz, Talent Acquisition Specialist bei der Spread Group, und Holger Gwozdz, Geschäftsführer der FEST - Frohburger-Elektro-System-Technik GmbH, in diesem Workshop nachgegangen.

Unsere Gesprächspartner*innen für „Irgendwie“

Spread Group – Die Spread Group ist der führende Print-on-Demand-Anbieter für Fashion- und Lifestyle-Produkte. Im D2C und B2B-Bereich, als Creator, Sportverein oder Company – mit den Brands Spreadshirt, Teamshirts und Spreadshop kann jeder seine Kreativität ausleben und personalisierte Shirts, Hoodies und vieles mehr gestalten. Von Festival- und Band Merch bei Rock am Ring bis zu Trendscouting und Investments im Fashion-Tech Bereich gestaltet die Spread Group die Zukunft der Fashion Branche aktiv mit.

FEST - Frohburger-Elektro-System-Technik – Die Frohburger-Elektro-System-Technik GmbH (FEST GmbH) erbringt seit 2004 Leistungen in den Bereichen Elektrotechnik, Sicherheitstechnik, Informationstechnik und Energieeffizienz. Als Handwerksunternehmen stellt sich die FEST mit Erfahrung, Wissen und Erfindergeist auch den Herausforderungen unserer zukünftigen (flexiblen) Arbeitswelt.

IM2A0731

Thementisch „Irgendwie: Was umfasst die Flexibilisierung der Arbeit?“ mit unseren Gästen und unserer Gesprächspartnerin Sarah Quellmalz, Talent Acquisition Specialist bei der Spread Group

Irgendwo …

Der Arbeitsort als Lernort

Lernprozesse enden im Idealfall nicht nach dem Schul- oder Studienabschluss. Die Weiterbildung Ihrer Mitarbeitenden ist eine Investition in die Langlebigkeit Ihres Unternehmens.

Welche Bedingungen braucht es, um Lernprozesse besser am Arbeitsort zu integrieren und was sind typische Lernsituationen und Lernformate?

Diese und weitere Fragen haben wir mit Ihnen und Guido Rottkämper, Gründer und Geschäftsführer von design2sense, in diesem Workshop beantwortet.

Welchen Vorteil bietet Coworking im ländlichen Raum?

Ein professionell ausgestatteter Arbeitsplatz in direkter der Nähe des Wohnorts, aber nicht im Homeoffice – Coworking ermöglicht es, wertvolle Lebenszeit nicht auf der Autobahn oder im Zug zu verbringen, sondern mit Familie, Freunden und Freizeit.

Wie trägt Coworking zur Wiederbelebung ländlicher Strukturen bei und wie kann Coworking für Ihr Unternehmen möglich werden?

Das und Weiteres haben wir mit Ihnen und Matthias Wagner, Regionalmanager bei Lokale Aktionsgruppe Leipziger Muldenland e.V., in diesem Workshop besprochen.

Unsere Gesprächspartner*innen für „Irgendwo“

Leipziger Muldenland – Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Leipziger Muldenland e.V. untersucht seit 2018 im Rahmen des transnationalen LEADER-Kooperationsprojektes „CoLabora“, wie Coworking im ländlichen Raum umgesetzt werden kann, welche Bedingungen dafür vorhanden sein müssen und was getan werden muss, um ein vielversprechendes Konzept in die Realität zu überführen.

design2sense die Arbeitsweltverbesserer glauben daran, dass eine inspirierende Umgebung, Freude an der Arbeit, Wohlbefinden und Produktivität in direktem Zusammenhang stehen. Ihre Leidenschaft ist es, den Prozess zu gestalten, der diese Umgebung entstehen lässt.

IM2A0894

Unsere Gäste am Thementisch „Irgendwo: der Arbeitsort als Lernort“

Irgendwann …

Flexibilisierung von Schichtarbeit – 24/7 und trotzdem flexibel!?

Flexible Arbeitszeitmodelle tragen erheblich zur Wahl eines Arbeitgebenden bei. Die klassische Schichtarbeit ist wenig flexibel und wird bei Entscheidungen häufig unter Contra statt Pro gelistet.

Wie können Unternehmen Schichtarbeit flexibel gestalten und dabei die Bedürfnisse ihrer Mitarbeitenden einbeziehen? Welche Stolpersteine gibt es bei der Flexibilisierung von Schichtarbeit zu beachten?

Diesen und weiteren Fragen sind wir mit Ihnen und Thomas Fröhner, Leiter Organisation der Regionalbus Leipzig GmbH und Isabell Weber, Pflegedienstleitung, und Karen Selle, Leiterin der WSF Wohn- und Seniorenzentrum Frohburg GmbH, in diesem Workshop nachgegangen.

Was bringt eine Arbeitszeitreduzierung für Arbeitgebende und Arbeitnehmende?

Flexible Arbeitszeitmodelle tragen erheblich zur Wahl eines Arbeitgebenden bei und deshalb sind sie ein Muss – stimmt das wirklich?

Was braucht es für die Planung von Arbeitszeitreduzierung, beispielsweise einer 35-Stunden-Woche, und welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, damit sie wirklich gelingt? Was gilt es bei der Umsetzung zu beachten und was haben Unternehmen und Mitarbeitende davon?

Diese und weitere Fragen haben wir mit Ihnen und Benedict Rehbein, CEO von PIO, in diesem Workshop beantwortet.

Unsere Gesprächspartner*innen für „Irgendwann“

PIO – Die Kommunikationsagentur aus Leipzig setzt sich aus mutigen Kommunikator*innen zusammen, die eigene Maßstäbe an die Agenturarbeit setzen, agile und klassische Methoden so nutzen, wie sie für sie selbst am sinnvollsten sind. PIO hat ein eigenes Entgeltmodell entwickelt, das für alle im Team nachvollziehbar, fair, vergleichbar und transparent ist. Seit diesem Jahr ist die 35-Stunden-Woche Standard bei PIO.

Regionalbus Leipzig – Das kommunale Verkehrsunternehmen des Landkreises Leipzig ist der größte Mobilitätsdienstleister im straßengebundenen Öffentlichen Personennahverkehr in der Region. Die jährlich rund 7 Millionen Fahrgäste verlassen sich auf den ÖPNV im Landkreis Leipzig – wie garantiert Regionalbus Leipzig Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit ihrer Omnibusse und bietet ihren Mitarbeitenden zugleich Flexibilität trotz Schichtsystem?

IM2A0779

Unsere Gäste am Thementisch „Irgendwann: Flexibilisierung von Schichtarbeit – 24/7 und trotzdem flexibel“

Wir bedanken uns bei unseren Gesprächspartner*innen von ...

IM2A0411

Marie-Luise Rieger (Managerin ZAROF. GmbH & Leiterin ZAROF. Akademie) begrüßt die Gäste des ZAROF. Fachforums 2024

IM2A0427

Kathrin Rieger, geschäftsführende Gesellschafterin der ZAROF. GmbH, und Dr. Gert Ziener, Geschäftsführer Grundsatzfragen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig 

IM2A0562

Augustine Burkert (Managerin ZAROF. GmbH), während ihres Impulsvortrags „Was bringt Flexibilisierung – mehr Zufriedenheit, mehr Engagement, mehr Umsatz?“

IM2A0926

Unsere Gäste beim ZAROF. Fachforum 2024

IM2A0784

Unsere Gäste am Thementisch „Irgendwie: Was umfasst die Flexibilisierung der Arbeit?“

IM2A0714

Arbeit am Thementisch „Irgendwann: Flexibilisierung von Schichtarbeit – 24/7 und trotzdem flexibel“ 

Materialien zu „Der Arbeitsort als Lernort“ und „Co-Working im ländlichen Raum“

2024-02-01_ZAROF_Fachforum_Irgendwo_Titelbild_PPT

Wir dürfen mit Ihnen die Materialien von Guido Rottkämper, Gründer und Geschäftsführer von design2sense, und Matthias Wagner, Regionalmanager bei Lokale Aktionsgruppe Leipziger Muldenland e.V., teilen.

>> Download

Unser neuestes Workbook für Sie!

Workbook_flexible_Arbeit

Immer schön flexibel bleiben – Flexible Arbeitswelten gestalten

Themen wie die 4-Tage-Woche werden heiß diskutiert und verweisen auf grundsätzliche Fragen zu Arbeitszeit, Produktivität und Flexibilisierung. Wie flexibel ist flexibel genug und brauchen wir nicht zugleich auch Anker der Stabilität?

Verschiedene Modelle und Szenarien sind gefragt, die den Anforderungen der Unternehmen einerseits und den Bedürfnissen der Mitarbeitenden andererseits gerecht werden.

In diesem Workbook geht es vor allem um die Flexibilisierung von Arbeitszeit und Arbeitsort und welche Optionen dafür denkbar sind. Wir freuen uns, wenn das Workbook Sie dabei unterstützt, Ihre Abwägungen zu treffen und die für Sie optimale Balance zwischen Flexibilität und Stabilität zu erreichen.

Schreiben Sie uns sehr gern, wenn Sie ein interaktives PDF oder ein Printexemplar des Workbooks erhalten möchten: info@zarof.gmbh.de

Dieses Workbook entstand innerhalb des Projektes „Lebensphasenorientierte Personalarbeit“.

--

Das ist bereits unser fünftes ZAROF. Workbook. Schauen Sie hier gern mal auf unsere andere Workbooks!

Feedback unserer Teilnehmenden zum ZAROF. Fachforum 2024

„Herzlichen Dank für das ZAROF. Fachforum „Arbeitswelten flexibel gestalten“: viele neue Ideen, veränderte Blickwinkel, interessante Kontakte, Motivationsschub, Workshop und Coaching an nur einem Vormittag!“ (Matthias Wagner, Regionalmanager Lokale Aktionsgruppe Leipziger Muldenland e.V.)

„Vielen Dank für die erkenntnisreiche Veranstaltung! Es ist Ihnen sehr gut gelungen, Menschen aus den verschiedenen Branchen miteinander zu verknüpfen und sie an den Thementischen in die Diskussion einzubeziehen.“ (Manuela Krause, Key Account, DRUCKHAUS BORNA)

„Das ZAROF. Fachforum ist ein sehr gelungenes, auf den Austausch fokussiertes Veranstaltungskonzept. Ihr habt in der Kürze der Zeit eine Wohlfühlatmosphäre gezaubert, die geradezu eingeladen hat, sich offen auszutauschen. Das ist keineswegs selbstverständlich und liegt ganz besonders daran, dass ihr uns mit dem einleitenden Impulsvortrag von Augustine Burkert perfekt zum Thema abgeholt und uns Teilnehmende dann sehr sympathisch über die Veranstaltung hinweg begleitet habt.“ (Sabine Müller-Gora, Geschäftsführerin LF Services & Leiterin Unternehmenskommunikation LF Gruppe)

„Ich konnte vom ZAROF. Fachforum viele konkrete To-dos für unser Unternehmen mitnehmen und habe gemerkt, wie sehr wir uns teilweise drehen müssen. Jetzt gilt's die Erkenntnisse und das Gehörte zu strukturieren und priorisieren, an welchen Punkten wir jetzt gemeinsam mit ZAROF. anknüpfen werden.“ (anonym)

2024-02-01_ZAROF_Fachforum_Logos_ZAROF_IHK_HWK

Das ZAROF. Fachforum 2024 war eine Veranstaltung von ZAROF. in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig und der Handwerkskammer zu Leipzig.

Wir unterstützen Sie gern!

Consultative sales-pana

Beratung „FlexPertise – Flexibles Unternehmen erfolgreich gestalten“

Nutzen Sie die Vorteile flexibler Arbeitsstrukturen optimal für sich – nutzen Sie das Potenzial Ihrer Beschäftigten. Wir ermitteln den individuellen Status-quo der Flexibilisierung in Ihrem Unternehmen und bieten darauf aufbauend maßgeschneiderte Beratung und individuelle Lösungen in Sachen Personalentwicklung, Führungskräfteentwicklung und mehr. 
Beispiele: Einführung von Arbeitszeitmodellen, Remote Work, Flexibilisierung von Schichtarbeit

>> Sie sind interessiert? Dann melden Sie sich gern bei Augustine Burkert, Managerin ZAROF. GmbH, via burkert@zarof-gmbh.de!

Public talk-pana

Moderation von Großveranstaltungen, Workshops und vieles mehr

Angenehm durch eine Veranstaltung geführt zu werden oder brauchbare Ergebnisse in Workshopformaten zu erarbeiten und das im Einklang mit der Zeit – dafür braucht es eine professionelle Moderation. Gern unterstützen wir Sie bei all Ihren Vorhaben, in denen Menschen miteinander reden und arbeiten dürfen. Gemeinsam haben wir Ihr Ziel im Blick und unterstützen Sie in der Konzeption, Umsetzung und Nachbereitung. Und das auch immer mit einer guten Idee für etwas „Besonderes“.

>> Sie sind interessiert? Dann melden Sie sich gern bei Marie-Luise Rieger, Managerin ZAROF. GmbH & Leiterin ZAROF. Akademie, via ml.rieger@zarof-gbmh.de!

Paper map-amico

Lebensphasenorientierte Personalarbeit, Lernreisen, Lernpfade entwickeln

Flexibilisierung ist ein Baustein der lebensphasenorientierten Personalarbeit, u. a. im Handlungsfeld Arbeitsorganisation und Arbeitszeit. Welche weiteren Handlungsfelder gibt es und wie stimmen Sie die einzelnen Felder aufeinander ab? Und wie zahlt das auf Ihre Unternehmensziele ein? Diese Fragen besprechen wir mit Ihnen in unserer Beratung zur lebensphasen-orientierten Personalarbeit. Außerdem unterstützen wir Sie gern dabei, innovative Lernformate zu entwickeln. Sie können mit uns mit der ZAROF. Expedition auf Lernreise gehen und an verschiedenen Stationen und Orten Ihre Ideen testen und umsetzen.

>> Sie sind interessiert? Dann melden Sie sich gern bei Jenny Roleder, Senior Consultant, Beraterin, Moderatorin Coachin, Trainerin, via roleder@zarof-gmbh.de!