• sharing-ideas-animate

    Führungsfeedback

    ... ist der Spiegel für Führung und Zusammenarbeit in Ihrer Organisation

Worum geht es beim Führungsfeedback und was haben Sie davon?

Wie gestalten Sie Führung und Zusammenarbeit zwischen Mitarbeiter*innen und Führungskräften? Gibt es Leitlinien der Führung und Zusammenarbeit und wie werden diese gelebt? Was bedeutet gute Führung in Ihrer Organisation und woran wird diese gemessen? Und wie steht es mit der Feedbackkultur in Ihrem Haus?

Auf diese Fragen braucht es Antworten, um eine zukunftsfähige Führungskultur zu etablieren.

Mit dem Führungsfeedback erhalten Sie einen 360°-Blick, wie es um die Führungskultur in Ihrer Organisation steht und mit welchen konkreten Maßnahmen Sie diese zielgerichtet weiterentwickeln und optimieren können.

Animierte Illustration einer nachdenklichen Frau

Ihr Nutzen

Wie neuere Forschungsergebnisse zeigen, haben systematische Feedbackgespräche nicht nur positive Auswirkungen auf die Leistung und die optimale Nutzung der Potenziale der Mitarbeitenden. Feedbackgespräche sind auch im Rahmen der Personal- und Organisationsentwicklung von hoher Bedeutung. Darüber hinaus leistet es einen wesentlichen Beitrag zur Zufriedenheit der Mitarbeiter/innen und damit zur Motivation. Ziel ist es, auf der Basis des strukturierten Austauschs zwischen Führungskräften und den Mitarbeitenden Potenziale für die Entwicklung der Zusammenarbeit zu identifizieren, geeignete Zielvereinbarungen zu treffen und diese schrittweise umzusetzen, um dadurch die Zusammenarbeit zu optimieren.

Team work-bro

Die Bedeutung des Führungsfeedbacks – insgesamt, für Sie und für Ihre Mitarbeitenden

Bedeutung insgesamt:

  • Spiegelung von Führungsverhalten
  • Verbesserung von Kommunikation und Kooperation in den einzelnen Arbeitseinheiten mit Auswirkungen auf die Zusammenarbeit insgesamt
  • Hinweise auf strukturelle Handlungsbedarfe
  • Anhaltspunkte für gezielte Maßnahmen der Personalentwicklung
  • Weiterentwicklung der Kommunikations- und Feedbackkultur

Bedeutung für Sie als Führungskraft (Feedbacknehmer*innen):

  • Unterstützung der Selbstwahrnehmung zum Führungsverhalten durch den Vergleich des Selbstbildes mit den subjektiven Einschätzungen der unmittelbaren Mitarbeiter*innen
  • Reflexion des eigenen Führungsverhaltens
  • Analyse von Stärken und Verbesserungspotenzialen
  • Impulse für die Weiterentwicklung und Verbesserung des Führungsverhaltens sowie der Zusammenarbeit

Bedeutung für Mitarbeiter*innen (Feedbackgeber*innen):

  • Möglichkeit eines strukturierten Feedbacks an die unmittelbare Führungskraft
  • Mitwirkung an der Verbesserung einer vertrauensvollen und ergebnisorientierten Kommunikation mit der Führungskraft
     
Teammitglieder tauschen Ideen aus

Produktbeschreibung

Das Führungsfeedback ist ein Instrument der Personalentwicklung. Es dient der Reflexion der Zusammenarbeit zwischen einer Führungskraft (Feedbacknehmer*in) und ihren Mitarbeiter*innen (Feedbackgeber*innen).

Es basiert auf dem Vergleich zwischen der Eigen- und Fremdwahrnehmung des Führungsverhaltens und einem anschließenden moderierten Dialog zu Fragen der Zusammenarbeit.

Das Feedback ist keine Beurteilung, sondern geschieht auf Augenhöhe: Die Feedbackgeber*innen beschreiben, wie sie das Führungsverhalten wahrnehmen, wie dies auf sie wirkt und was sie sich künftig wünschen. Für den*die Feedbacknehmer*in bedeutet dies eine Erweiterung der Informationslage.

Interventionsebenen des Führungsfeedbacks

Das Führungsfeedback ist mehr als eine Mitarbeitendenbeurteilung.

Face to face-bro

1 — Individuelle Ebene

Mitarbeiter-Vorgesetzten-Gespräch

Team-bro

2 — Gruppenebene

Führungsfeedback

Digital personal files-bro

3 — Organisationsebene

Führungsfeedback

Alle wichtigen Infos

Leistungsbestandteile – Was bekommen Sie von uns?

  • Konzeption, Durchführung und Umsetzungsbegleitung
  • Projektsteuerung und -koordination
  • Mitarbeiterinformation (Veranstaltungen, Intranettexte, Mitteilungen)
  • Durchführung der Befragung, Auswertung, Ergebnisdarstellung
    Terminkoordination
  • Durchführung von moderierten Gesprächen (Rückmeldegespräche)
    Berichterstellung, Hotline für Rückfragen
  • Handlungsempfehlungen zur Weiterentwicklung der Führung, Zusammenarbeit und Organisation

Mögliche Fokusthemen – Welche Themen liegen bei Ihnen oben auf?

  • Aufgabengebiet und Ziele
  • Arbeitsprozesse/ truktur/Arbeitsorganisation
  • Information / Kommunikation
  • Zusammenarbeit
  • Führungsverantwortung
  • Entwicklungschancen
  • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben
  • Gesundheit

Methoden – Wie arbeiten wir?

Beratung

  • Individuelle Beratung zum Konzept Führungsfeedback, Berücksichtigung der Kultur und Besonderheiten des Auftraggebers
  • Entwicklung eines maßgeschneiderten Konzeptes für den Auftraggeber
  • Ableitung von Handlungsempfehlungen zur Weiterentwicklung der Führung, Zusammenarbeit und Organisation
  • Begleitung von Nachfolgemaßnahmen

Befragung

  • Abstimmung des Fragebogens, Entwicklung von Selbstbild und Fremdbild
  • Durchführung in festgelegtem Befragungszeitraum
  • Option als schriftliche oder Online-Befragung
  • individueller Fragebogencode, anonymisierte Auswertung
  • Berichterstellung zu einer Feedbackgruppe in PPT-Format

Rückmeldegespräche

Durch unsere Moderatoren*innen (Coaches) werden in dreiteiligen Feedbackgesprächen die Ergebnisse der Online-Befragung ausgewertet und ggf. Veränderungsbedarfe für die zukünftige Zusammenarbeit abgeleitet.


Ablauf:

 

  1. Coaching-Gespräch: Führungskraft und Moderator*in
  2. Vorbereitungsgespräch: Mitarbeiter*innen und Moderator*in
  3. Teamgespräch: Führungskraft und Mitarbeiter*innen und Moderator*in
   

Zielgruppen – Wer kann davon profitieren?

Organisationen:

  • Bundesministerien, Landesministerien und -behörden
  • Unternehmen
  • Öffentliche Auftraggeber


Menschen:

  • Geschäftsführer*innen und Organisationsleitungen
  • Führungskräfte
  • Mitarbeitende
     

Optionale Begleitthemen – Womit können Sie anknüpfen?

Organisatorisches – Wie sind die Rahmenbedingungen?

  • Kick-Off zum Start des Führungsfeedbacks mit dem Auftraggeber (persönlich vor Ort)
  • Kommunikation während des gesamten Verfahrens via Telefon, E-Mail, Videokonferenzen, persönlich vor Ort
  • Durchführung der Befragung und Rückmeldegespräche in den Räumlichkeiten des Auftraggebers
  • Abschlusspräsentation zum Ende des Führungsfeedbacks mit dem Auftraggeber (persönlich vor Ort)
Fuehrungsfeedback_digital

Sie sind interessiert an der Online-Variante des Führungsfeedbacks? 

Dann schreiben Sie uns! 

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Expert:innen – Wer sind Ihre Ansprechpartner:innen bei uns?

Kathrin Rieger

Kathrin Rieger

Geschäftsführende Gesellschafterin ZAROF. GmbH

Jetzt kontaktieren >

Marie-Luise Rieger

Marie-Luise Rieger

Geschäftsführerin ZAROF. Akademie

Jetzt kontaktieren >

Augustine Burkert

Augustine Burkert

Managerin ZAROF. GmbH

Frau Burkert ist aktuell in Elternzeit.